5. Automatisierte Produktionskontrollsystem (CAM)

Durchführung der technologischen und Betriebsprozesse am Bergbau- und Aufbereitungskombinat ist sehr aufwändig. Wirtschaftliche Effizienz des Unternehmens ist in starkem Maße von Betriebsergebnisrechnung, Kontrolle und Steuerung des Betriebes abhängig. In der Buchhaltung, Kontrolle und Steuerung werden nicht die finanzielle Werte berücksichtigt, sondern die physikalische Parameter des Prozesses, Rohstoffe, Fertigprodukte, Ressourcen in Bezug auf Zeit (Arbeitsleistung, Qualität, Kosten, Arbeitskosten, etc.).

Alle Betriebsprozesse sind durch bestimmte Indikatoren/Werte gekennzeichnet. Solche Werte ermöglichen es den Fachkräften, die Prozesse zu steuern und analysieren, so dass richtige technische Lösung gefunden werden kann. Außerdem dienen diese Indikatoren zur Aufstellung der Berichtsunterlagen. Was die Qualität der Entscheidungen und Gesamtergebnis der Prozesssteuerung angeht, so sind auch die Schnelligkeit und Form der Darstellung von Information von großer Bedeutung. Das letzte wird mittels des Produktionssteuerungssystems verwirklicht. Das System sammelt Betriebsdaten, verarbeitet sie und stellt sie für weitere Analyse und Erstellung der Berichte.

Hauptnutzer des Systems, außer des operativen Personals, sind Verwaltungs- und Aufsichtspersonal des Bergwerkes, das das Produktionsmanagement beteiligt (Chefingenieur, Haupttechnologe, Hauptmechaniker, Hauptenergetiker, Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure verschiedener Betriebsdiensten). Dementsprechend haben Engineering-und Führungskräfte des Unternehmens diese Parameter zu kontrollieren und zu beeinflussen. Um effektiv zu verwalten, brauchen Mitarbeiter von Unternehmen ein Werkzeug, das die "Transparenz" des Produktionsprozesses bietet, da es genaue und vollständige Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort und in der richtigen Form darstellt, und da es ermöglicht, zeitgerecht einzumischen und zu verwalten. Als solches Instrument dient ein Informationssystem für die Sammlung, Verarbeitung, Übertragung, Aufzeichnung und Anzeige der Betriebsinformationen.

Dem AUFTRAGGEBER wird das Informationssteuerungsystem, das aus drei miteinandergebundenen Systemen besteht, vorgeschlagen. Diese Systeme sind für Automatisierung der wichtigsten Funktionen der Steuerung von Betriebs- und Technologieprozessen zuständig:

  • Berechnungssystem für technologische Betriebswerte;
  • Wartungs- und Reparatursystem;
  • System für automatisiertes Lagern.

Als Datenquellen in automatisierten Betriebsleitungssystemen (CAM) dienen lokale einzelne CAM, die in Pkt. 1…4 angegeben sind.


Zurück zu Komplettlösungen